Jugendliche stark machen – Das Musicalprojekt „Streetlight“


120322_StarkmacherSchule_Logo1969 wurde der Afroamerika Charles Moats bei einer Auseinandersetzung revalisierender Jugendgangs in dem Ghetto von Chicago erschossen. Dieses tragische und auf Wahrheit beruhende Ereignis bildet den Hintergrund für das Musical „Streetlight“, es geht um existenzielle Fragen: Wie verhalte ich mich in Krisensituationen? Wie schaffe ich es stark zu bleiben, ohne Gewalt anzuwenden?  Mit diesen Fragen setzen sich die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftshauptschule Im Kleefeld und des Kompetenzzentrums Wilhelm-Wagener-Schule gemeinsam in einer Projektwoche auseinander.

Zusammen mit der professionellen internationalen Band Gen Rosso arbeiten die Jugendlichen beider Schulen in zahlreichen Workshops zusammen, um schließlich das Musical „Streetlight“ gemeinsam öffentlich aufzuführen.

Am Mittwoch, den 16. Oktober um 19.00 Uhr, und am Donnerstag, den 17. Oktober um 10.00 Uhr, ist Streetlight in der Sporthalle am Stadion, Paffrather Straße 133, Bergisch Gladbach zu sehen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 6 Euro, Schüler und Studenten zahlen 3 Euro. Karten sind an der Abendkasse und im Vorverkauf bei der Hauptschule Im Kleefeld (Tel. 02202-51051) und der Wilhelm-Wagener-Schule (Tel.: 02204-20140) sowie bei der Buchhandlung Siebenmorgen in Refrath erhältlich.

Die Schirmherrschaft teilen sich die Schulministerin des Landes NRW Sylvia Löhrmann sowie der Bürgermeister der Stadt Bergisch Gladbach Lutz Urbach.

Das aufwendige Projekt ist nur durch zahlreiche Förderer möglich:  Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln, dem Verein Starkmacher e.V., dem Bundesprogramm Xenos des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, dem Europäischen Sozialfond sowie der Europäischen Union.